Bill Gates im Himmel

Bill Gates stirbt und kommt zuerst in den „Vorhimmel“. Dort begegnet er Petrus.

„Oh, Entschuldigung, da ist uns ein Fehler unterlaufen. Bill, Du darfst Dir aussuchen, ob Du in den Himmel oder in die Hölle willst.“

Ein Engel zeigt Bill zuerst die Hölle: Sonne, Strand, Meer und überall sexy Mädels.

„Wow“, sagt Bill, „dann möchte ich erst einmal den Himmmel sehen!!“

Gesagt, getan. Der Engel führt ihn in den Himmmel. Alte Leute sitzen auf Parkbänken, spielen Bingo und füttern Tauben.

„Da will ich lieber in die Hölle!“

Ein greller Blitz und Bill liegt, in Ketten gefesselt, inmitten heißer Lava.

„Hey! Wo sind denn all die Mädels hingekommen? Das Meer? Der Strand?“

„Tja“, antwortete der Teufel, „das war die Beta-Version!“

Bill Gates (Microsoft), Andy Grove (Intel) und Jerry Sanders (AMD) sitzen in einer Konferenz.

Plötzlich entschuldigt sich Bill und fangt an mit seiner Armbanduhr zu reden. Grove und Sanders schauen sich verblüfft an. „Das ist die neue Telefonfunktion von Microsoft und Timex. Kommt mit der neuen Windows Version“, erlautert Gates.

Fünf Minuten später unterbricht Andy Grove die Konferenz – „Sorry, ein Anruf“ -, um halblaut mit seiner Krawatte zu reden. Er erklärt: „Das ist die neueste Intel Innovation: Ein Satellitentelefon als Krawattennadel!“.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Bill Gates liegt zeitunglesend am Strand. Eine Flasche wird angeschwemmt, er öffnet sie, ein Geist entweicht: „100 Jahre war ich gefangen. Als Belohnung sei Dir ein Wunsch erfüllt.“

In einer idealistischen Anwandlung zeigt Bill auf eine bosnische Landkarte mit dem Teilungsplan der UNO. „Ich möchte, dass hier in Jugoslawien Frieden herrscht.“

Der Geist: „Ich kann zwar manches hinkriegen, aber so was? Enklaven hier, Schutzzonen da, Umsiedlungen überall. Hast Du keinen anderen Wunsch?“

Gott hat aufgrund der vielen Verfehlungen der Menschheit beschlossen, morgen die Welt zu zerstören. Um dies der Menschheit kundzutun, befehligt er die drei wichtigsten Menschen zu sich. So da wären Bill Clinton, Boris Jelzin und Bill Gates.
Gott sagt:“ Weil die Menschen so viel schlechtes tun, habe ich mich entschlossen, morgen die Welt zu zerstören. Geht und verkündet dies allen Völkern.

Daraufhin tritt Jelzin vor die Duma und sagt: „Ich habe eine schlechte und eine gute Nachricht für Euch. Die Schlechte: Gott existiert wirklich und die Gute: Morgen wird er die Welt zerstören.“

Clinton tritt vor den Kongress und sagt: „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Euch. Die Gute: Gott existiert wirklich und die Schlechte: Morgen wird er die Welt zerstören.“

Gates kommt ganz aufgeregt zu seinen Leuten gelaufen und ruft: „Ich habe zwei phantastische Nachrichten für Euch. Erstens: Ich bin einer der drei wichtigsten Männer der Welt und zweitens: IBM stellt den Verkauf von OS/2 ein.“


…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Vater Bill Gates,

der du überwachst meine Festplatte,
geheiligt sei Dein Windows,
dein Update komme,
dein Bugfix geschehe,
wie in Windows so auch in Office.
Unser täglich MSN gib uns heute,
und vergib uns unsere Raubkopie,
so wie wir vergeben unserer Telecom.
Und führe uns nicht zu IBM,
sondern erlöse uns von OS/2.
Denn dein ist das DOS und das Windows und das NT
in Ewigkeit.

Strg-Alt-Entf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.