Das Leben……

Standard
Das Leben……

Ich hätte mit 16 gerne gewusst,
dass das Einzige,
was zwischen uns und dem Leben steht,
die eigene Angst ist,
und dass man sie nicht füttern darf,
indem man ihr nachgibt.

Ich hätte gerne gewusst,
dass es keine Veränderung gibt,
ohne dass man dafür
mit Angst bezahlen muss,
und wie wunderbar glücklich
und frei es macht,
Dinge zu tun,
vor denen man sich fürchtet.

Cornelia Funke

„Geschichten & Weisheiten“

Standard
„Geschichten & Weisheiten“

Große Aufregung im Wald! Es geht das Gerücht um, der Bär habe eine Todesliste.

Alle fragen sich, wer denn nun da draufsteht. Als erster nimmt der Hirsch allen Mut zusammen und geht zum Bären und fragt ihn:

„Entschuldige Bär, eine Frage: Steh ich auch auf deiner Liste?”

„Ja”, sagt der Bär, „du stehst auch auf meiner Liste.”

Voller Angst dreht sich der Hirsch um und läuft weg. Und tatsächlich, nach zwei Tagen wird der Hirsch tot aufgefunden.

Die Angst bei den Waldbewohnern steigt immer mehr und die Gerüchteküche auf die Frage, wer denn nun auf der Liste steht, brodelt.

Das Wildschwein ist das nächste Tier, dem der Geduldsfaden reißt und darauf den Bären aufsucht, um ihn zu fragen, ob es auch auf der Liste stehen würde.

„Ja, auch du stehst auf meiner Liste”, antwortet der Bär.

Verschreckt verabschiedet sich das Wildschwein vom Bären. Auch das Wildschwein fand man nach zwei Tagen tot auf.

Nun bricht Panik bei den Waldbewohnern aus. Nur der Hase traut sich noch zum Bären.

„Hey Bär, steh ich auch auf deiner Liste?”

„Ja, auch du stehst auf meiner Liste!”

„Kannst du mich da streichen?”

„Ja klar, kein Problem!”

Burkhard Heidenberger